Borkum II

Der Baugrund des Windparks liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu alpha ventus. Borkum II stellt die zweite Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum I auf insgesamt 400 MW dar.

Mit dem im Oktober 2015 gegründete Joint Venture "Trianel Windkraftwerk Borkum II" haben die EWE AG und die Trianel GmbH die Grundlage für die gemeinsame Entwicklung der zweiten Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum gelegt. Mitte Juli 2015 hat Trianel mit Borkum I 40 Windenergieanlagen mit 200 Megawatt (MW) Leistung in Betrieb genommen. Während der ersten Ausbaustufe hatte Trianel bereits wesentliche Voraussetzungen, wie z. B. die bereits entsprechend dimensionierte parkinterne Umspannplattform, für die Weiterentwicklung auf 400 MW gelegt.

Für Borkum II werden, beginnend im  Frühjahr 2018, 32 Windkraftanlagen des Anlagenherstellers Senvion mit einer Leistung von jeweils rund 6,3 MW auf Monopiles errichtet und an die bereits vorhandene parkinterne Umspannplattform angeschlossen. Die Gesamtleistung des Parks liegt bei rund 200 MW, die Prognosen rechnen mit einer jährlichen Stromproduktion von rund 800 Gigawattstunden.

Im April 2017 wurde die finale Investitionsentscheidung im Gesellschafterkreis und der Baubeschluss für die zweite Ausbaustufe getroffen. An Borkum II sind die EWE AG mit einem Anteil von 37,5 Prozent und ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und der schweizerischen Fontavis mit 24,51 Prozent beteiligt. Ein Anteil von 37,99 Prozent wird von 17 Stadtwerken aus Deutschland und der Stadtwerke-Kooperation Trianel gehalten.

Am 29.06.2018 haben die Bauarbeiten im Baufeld Borkum II begonnen. Bis Ende 2019 soll der Offshote-Windpark Borkum II fertiggestellt und in Betrieb genommen werden.

 

 

Nach oben

Pressemeldungen

Erster Rammschlag für den Windpark Borkum II

EWE und Trianel setzen erstes Fundament für kommunalen Offshore-Windpark

 

Borkum, Oldenburg, Aachen. Mit dem Setzen des ersten Stahlfundaments haben...

Weiterlesen

Kommunale Energieversorger geben Startschuss für Offshore-Windpark

Gesellschafter fällen Baubeschluss für Windpark Borkum II

Weiterlesen

EWE und Trianel realisieren Nordsee-Windpark

Mit einer vorläufigen Investitionsentscheidung haben sich die EWE AG aus Oldenburg und die Stadtwerke-Kooperation Trianel aus Aachen für die...

Weiterlesen

Weichenstellung für die zweite Ausbaustufe des Trianel Windpark Borkum

Trianel und EWE schließen Joint Venture

Weiterlesen

Nach oben

Schwerlastschiff Stanislav Yudin verankert am 29.6.2018 das erste Fundament für den neuen Windpark Borkum II.  © EWE / Trianel / Matthias Ibeler

Nach oben


Wir verwenden auf dieser Seite Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder weiter diese Seite nutzen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen und Möglichkeit zur Deaktivierung.